ameno-parco-neogotico

Der Park liegt gegenüber dem Palazzo Tornielli. Er war ursprünglich mit einer unterirdischen Passage mit dem Palast verbunden. Seit 1920 ist er öffentlich. Von
2007 bis 2011 wurde mit einer gründlichen Restaurierung der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt, sowohl die Bepflanzung als auch die Architektur und die Fresken. Im Park gibt es hundertjährige Bäume, Beete mit einheimischen Planzenarten, einen klassizistischen runden Pavillion mit floralen Dekorationen, einen perfekt erhaltenen Eiskeller, einen Turm und Wände mit Fresken einer imaginären gotischen Architektur, die dem Park einen faszinierenden Aspekt verleihen.